Uns allen sind schon Beispiele schlechter Übersetzungen begegnet. Wer kennt sie nicht, die
lustigen Bilder schlecht übersetzter Speisekarten oder Wegweiser aus dem Internet?

Bei Schildern und Speisekarten mag dies auch noch recht witzig sein. Aber wie sieht es aus mit Übersetzungen von Handbüchern, Produktinformationen, Websites und Marketing-Materialien? Wie lassen sich hierbei peinliche oder vielleicht sogar schwerwiegende Übersetzungsfehler
vermeiden?

 

Was macht eigentlich eine gute Übersetzung aus?

 

Die meisten Menschen werden einer Meinung sein, wenn sie eine schlechte Übersetzung vor sich haben. Aber die Merkmale einer guten Übersetzung zu benennen, ist schon gar nicht mehr so einfach!

Deshalb will ich an dieser Stelle einen Versuch wagen:
Ganz allgemein soll eine Übersetzung die gleiche Botschaft übermitteln wie der Ausgangstext. Dabei kann es sich zum Beispiel um die Anweisungen in einer Bedienungsanleitung handeln. Die Übersetzung muss gewährleisten, dass zum Beispiel ein spanischer Maschinenbediener die
gleichen Handgriffe wie ein dänischer ausführt und dass dabei kein Unfall passiert. Daher muss sich eine solche Übersetzung sehr stark am Ausgangstext anlehnen und darf nicht kreativ sein. In einem anderen Text könnte die Botschaft darin bestehen, ein Unternehmen auf seiner
Website als glaubwürdig und professionell darzustellen. Hier ist wahrscheinlich eine freiere Übersetzung erforderlich, um Lesern aus verschiedenen Ländern und Kulturkreisen diese
Botschaft zu vermitteln.

Es geht also generell darum, dass der Leser dasselbe „Erlebnis“ haben soll, egal ob er den Text in der Ausgangssprache oder einer Übersetzung liest. Somit ist es nicht immer ausreichend, eine fachlich korrekte Übersetzung zu verwenden. Bei einer guten Übersetzung merkt man nicht, dass der Text ursprünglich in einer anderen Sprache geschrieben wurde.

 

 

Hier sind 5 Tipps, wie Sie selbst dazu beitragen können, eine gute Übersetzung zu erhalten

 

Banner_quality_DE

 

 

1. Beauftragen Sie einen professionellen Übersetzer

Längst nicht alle Unternehmen greifen auf professionelle Übersetzer zurück. Oftmals werden Übersetzungen von einem Mitarbeiter angefertigt, der zufällig auch die jeweilige Fremdsprache spricht, oder man sucht sich im Internet einen billigen Übersetzer, ohne dessen Qualifikationen im Vorfeld näher zu beleuchten.

Wie alle anderen Berufe auch setzt korrektes Übersetzen eine gewisse Handwerkskunst voraus, die eine entsprechende Ausbildung und viel Übung erfordert. Die internationale Norm ISO 17100 („Translation Services“) bietet gute Anhaltspunkte für die Anforderungen, die Sie an
Ausbildung und Fähigkeiten eines Übersetzers stellen sollten.

Dabei sind natürlich Sprachkenntnisse von entscheidender Bedeutung. Ein Übersetzer sollte
immer in die eigene Muttersprache übersetzen, muss aber natürlich auch die Ausgangssprache hervorragend beherrschen. Ansonsten kann nicht gewährleistet werden, dass der Übersetzer
alle kleinen Nuancen im Text verstehen und richtig umsetzen kann.

Neben sprachlichen Fähigkeiten ist es zudem äußerst wichtig, dass der Übersetzer sich mit dem Fachgebiet auskennt, von dem der Text handelt. Beispielsweise ist ein auf medizinische Geräte spezialisierter Übersetzer nicht unbedingt die beste Wahl, wenn es um landwirtschaftliche
Maschinen geht.

Sobald Sie einen Übersetzer gefunden haben, der Ihren Vorstellungen entspricht, sollten Sie ihn zu Ihrem festen Übersetzer machen. Dadurch bleibt der Stil Ihrer Übersetzungen immer
einheitlich, und darüber hinaus kann ein Übersetzer, der sich bereits in Ihr Fachgebiet
eingearbeitet hat, auch schneller liefern als ein neuer Übersetzer.

 

Möchten Sie gerne sehen, wie der Übersetzungsprozess bei World Translation aussieht?

Dann erfahren Sie hier mehr.

 

 

2. Versorgen Sie Ihren Übersetzer mit Informationen

Ist die Übersetzung für Fachleute oder Laien gedacht? Soll sie intern verwendet werden oder richtet sie sich an Ihre Kunden? Zielt die Übersetzung auf Europa ab oder soll sie auch in den USA zum Einsatz kommen? Gibt es bestimmte Fachbegriffe, die Sie in der Zielsprache immer verwenden möchten?
Verfügen Sie über bereits angefertigte Übersetzungen, mit denen Sie zufrieden sind?

Alle diese Informationen sind für einen Übersetzer Gold wert — also füttern Sie ihn damit!

Ein guter Übersetzer wird sich natürlich in Ihr Fachgebiet einarbeiten. Allerdings wird es immer bestimmte Dinge geben, die er nicht wissen kann. Deshalb sind Übersetzer immer sehr froh
darüber, hilfreiches Referenzmaterial zu erhalten. Je mehr Hintergrundwissen Sie Ihrem
Übersetzer bereitstellen, desto besser wird seine Übersetzung für Sie werden.

 

 

3. Planen Sie ausreichend Zeit ein

Das Anfertigen einer guten Übersetzung dauert eine gewisse Zeit. Der Übersetzer muss die
Möglichkeit haben, sich mit dem Text vertraut zu machen, technische Begriffe zu recherchieren, Fragen mit dem Kunden zu klären und sich die fertige Übersetzung noch einmal durchzulesen. Ein erfahrener Übersetzer schafft normalerweise etwa 2.000 Wörter pro Tag, wobei aber eine Übersetzung je nach Schwierigkeitsgrad auch deutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen kann.
Deshalb sollten Sie immer ausreichend viel Zeit für die Übersetzung berechnen, wenn Sie zum Beispiel den Versand von Marketing-Materialien oder technischen Handbüchern planen oder Updates Ihrer Website implementieren möchten.

 
 

4. Verwendung von Sprachtechnologie

Die Verwendung von Sprachtechnologie und sogenannten Translation-Memory-Systemen
ermöglicht dem Übersetzer, bereits bestehende Übersetzungen wiederzuverwenden. Dies spart nicht nur Zeit, sondern bedeutet zudem, dass Übersetzungen einheitlicher werden, auch wenn das letzte Projekt vielleicht schon etwas länger zurückliegt oder von einem anderen Übersetzer bearbeitet wurde.

Allerdings müssen Sie sich nicht selbst mit Sprachtechnologie auskennen oder Geld in teure Software investieren. Darum kümmert sich Ihr professionelles Übersetzungsbüro.

Hier erfahren Sie mehr über Sprachtechnologie.

 

 

 

5. Auch der Ausgangstext ist wichtig

Kein Übersetzer kann eine gute Übersetzung anfertigen, wenn der Ausgangstext nicht gut
geschrieben ist. Es kann vorkommen, dass Texte schlecht formuliert sind, viele interne
Abkürzungen des Kunden beinhalten oder Fachbegriffe darin nicht einheitlich verwendet
werden. Dies stellt den Übersetzer vor nicht zu unterschätzende Herausforderungen, die sich negativ auf die Übersetzungsqualität auswirken können. Es kann durchaus sein, dass alle
Mitarbeiter Ihres Unternehmens bestimmte Fachbegriffe kennen und dass zum Beispiel
Aufprallschutz als Synonym für Eckenschutz verwendet wird. Für den Übersetzer sind solche Dinge aber nicht immer ganz einfach zu durchschauen.

Achten Sie also darauf, dass Ihre Texte grammatikalisch korrekt sind und dass im gesamten
Unternehmen die gleichen Fachbegriffe benutzt werden. Falls Sie viele Abkürzungen verwenden, kann es sehr hilfreich sein, dem Übersetzer entsprechende Erklärungen zur Verfügung zu
stellen. Beachten Sie dabei auch, dass der Text möglichst benutzerfreundlich sein sollte und dass er auch von einem Leser verstanden werden muss, der mit dem jeweiligen Thema nicht ganz so vertraut ist wie die Ingenieure, die Ihr Produkt entwickelt haben.

 

 

Ein professionelles Übersetzungsbüro sorgt für die erforderliche Qualität Ihrer Übersetzungen

 

Hier bei World Translation A/S erhalten Sie professionelle Übersetzungen von hoher Qualität – unabhängig von Textart und gewünschter Sprachkombination. Wir arbeiten nur mit gut
ausgebildeten und qualifizierten muttersprachlichen Übersetzern zusammen. Bevor wir sie in unser Übersetzernetzwerk aufnehmen, werden sie gründlich getestet, damit wir gewährleisten können, Ihnen qualitativ hochwertige Übersetzungen zu liefern.

Auch unsere Projektleiter verfügen über ein Fremdsprachenstudium und somit die nötige
Kompetenz, den gesamten Übersetzungsprozess zu managen und alle Übersetzungen einer Qualitätssicherung zu unterziehen. Dadurch können wir gewährleisten, Ihnen Übersetzungen von bester Qualität anzubieten.

Folgendes könnte Sie ebenfalls interessieren:

11-05-2020

Was ist Vendor Management?

Ein Übersetzungsbüro zeichnet sich dadurch aus, dass die internen Mitarbeiter sich um alle Aufgaben im Zusammenhang mit der Verwaltung von Übersetzungsprojekten...

30-01-2020

Erfolgreiche Terminologiearbeit

    Epoke A/S stellt Maschinen zur Glatteisbekämpfung her und verkauft sie weltweit. Seit der Gründung des Unternehmens in den 1930er Jahren erfolgt die Produkt...